2000 Euro für die Jugendfeuerwehr

Amazon-Verteilzentrum Werder spendet an Förderverein der Feuerwehr

Foto: Stadt Werder (Havel) / hkx
Foto: Stadt Werder (Havel) / hkx

Unterstützung für den Feuerwehrnachwuchs: Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Werder (Havel) hat unlängst einen Scheck des Amazon-Standortes Werder entgegengenommen: 2000 Euro für die Jugendarbeit. Das Geld wurde vom Standortleiter des Amazon-Verteilzentrums, Zbigniew Mazurek, an den Fördervereinsvorsitzenden Heiko Zemlin überreicht.

Der Förderverein hat etwa 50 Mitglieder und unterstützt an sich die Arbeit des Werderaner Ortsfeuerwehr. „Wir waren uns aber im Verein sofort einig, dass das Geld den Jugendfeuerwehren der Stadt und der Werderaner Ortsteile zu Gute kommen soll“, so Heiko Zemlin.

„Der Anruf von Amazon kam überraschend. Das ist natürlich auch gut für die Stimmung in diesen Monaten“, sagt Heiko Zemlin.  „Wir hatten im Standort Werder den Wunsch, etwas für die Nachwuchsförderung der Feuerwehr hier an unserem Standort zu tun und freuen uns, dass das Geld in guten Händen ist“, ergänzt Zbigniew Mazurek.

Das Geld soll verwendet werden, um die Mannschaftszelte der Jugendfeuerwehr auszustatten – und die Vorfreude auf Ausbildungscamps der Jugendfeuerwehren zu erhöhen, die hoffentlich bald wieder stattfinden können.

Im vergangenen Jahr hatte die Stadt mit Fördergeldern des Landes und des Landkreises zunächst zwei Mannschaftszelte für die Jugendarbeit der Feuerwehren erworben. Die Zahl soll in den kommenden Jahren aufgestockt werden.

Werder (Havel), 2.02.2021